+49 441 - 7 16 80
info@zahnaerzte-am-westkreuz.de

Ästhetische Zahnheilkunde

Zu unseren Lösungskonzepten gehören modernste vollkeramische Versorgungen auf höchstem ästhetischem Niveau.

Ein wichtiger Teil dieser Konzepte, ist die amalgamfreie Füllungstherapie mit zahnfarbenen Materialien. Die Harmonisierung Ihrer Zähne in Form – und Farbgestaltung in enger Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen zahntechnischen Meisterlabor ist unser höchstes Ziel.

Amalgamfreie Füllungstherapie
Die Verunsicherung gegenüber Amalgam ist gestiegen. Amalgam ist eine Mischung primär aus Silber und Quecksilber, wobei das Quecksilber wegen Vergiftungsgefahr in die Kritik geraten ist. Auch der Wunsch nach Ästhetik ist in den letzten Jahren in den Vordergrund getreten.
Die Füllungstherapie, die einen großen Bereich unserer zahnärztlichen Tätigkeit betrifft, hat zum Ziel, kariöse Defekte oder andersartige Schädigungen an Einzelzähnen mit einem adäquaten Füllstoff zu therapieren.

Compositfüllungen, die mit einem hohen Anteil von Keramikpulver den Kunststoff verstärken bieten wir für kleine Defekte an. Eine Compositfüllung ist zahnfarben, lässt sich direkt am Zahn aufbauen und fühlt sich nach der Ausarbeitung spürbar glatt an.
Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten für das Einbringen von Standard – Compositen.
Das Einbringen von höherwertigen Compositen ist jedoch sehr aufwendig und als gesetzlich Versicherter müssen Sie hier mit Mehrkosten rechnen. Auf Wunsch erhalten Sie einen schriftlichen Kostenvoranschlag.

Eine zuzahlungsfreie Lösung sind Füllungszemente . Auch diese sind zahnfarben, allerdings nicht so haltbar wie Amalgam.
Bei größeren Schäden haben Sie die Möglichkeit zwischen Goldinlays oder Keramikinlays, bzw. Onlays zu wählen.
Diese Einlagefüllungen werden zunächst in einem zahntechnischen Labor hergestellt und in einer weiteren Sitzung mit Zement oder Spezialkleber am Zahn befestigt.
Ihre Krankenkasse bezahlt hierfür nur soviel wie eine vergleichbare Amalgamfüllung kosten würde.
Auch hierfür erstellen wir Ihnen gerne einen schriftlichen Kostenvoranschlag.